Das Bild zeigt Janine Rolfs
Dr.
Janine Rolfs
NeuroCure Clinical Research Center Berlin

Dr. Janine Rolfs, geb. Mikolajczak, studierte an der Beuth Hochschule für Technik Berlin im Studiengang Augenoptik/ Optometrie und schloss 2013 als Master of Science ab. Von 2013 bis 2018 arbeitete sie als Optometristin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im NCRC der Charité, einer Forschungseinrichtung mit Schwerpunkt neurologische Studien. Sie leitete während dieser Zeit eine Spezialsprechstunde für Patient*innen mit neurologischen Erkrankungen und visuellen Beeinträchtigungen. Dabei untersuchte sie das afferente visuelle System mittels OCT, Perimetrie und elektrophysiologischer Untersuchungsmethoden (VEP und ERG). Es entstanden zahlreiche Publikationen, vor allem über retinale Veränderungen bei Multipler Sklerose.

Neben der Betreuung studentischer Abschlussarbeiten im Bereich neurovisuelle und elektrophysiologische Untersuchungstechniken, unterrichtete sie Medizinstudenten zum Thema afferentes visuelles System bei neurologischen Erkrankungen. Während dieser Zeit promovierte sie und erlangte 2017 mit der Arbeit „Veränderungen der Cornea bei neurodegenerativen Erkrankungen“ den Titel Dr. rer. medic. Seit 2018 arbeitet Frau Dr. Rolfs als Clinical Trainer Manager für navigierte Netzhautlasertherapie, führt Fachdiskussionen über Indikationen und Behandlungsmöglichkeiten der navigierten Lasertherapie, betreut KOL im deutschsprachigen Raum und unterstützt Anwender aktiv bei der Auswertung von Studiendaten, der Erstellung von Präsentationen für Fachkongresse und bei Publikationen.